Marengo

Kurzinfos

Name Marengo
Reihe Napoleonic Brigade Series, Game No. 2
Thema Schlacht bei Marengo, 14. Juni 1800
Epoche 14. Juni 1800, also quasi frühnapoleonisch
Spielebene taktisch
Zeitmaßstab 30 Minuten/Zug (Nachtzüge 60 Minuten)
Kartenmaßstab 200 yards/Hex
Einheitenmaßstab Regimenter
Anzahl Spieler 1 or more (sagt die Box, 2 sage ich)
Spielzeit 3-20 Stunden
Counterzahl 280
Kartengröße 22”x34”
Regelseiten 24 (Serie) + 32 (Szenario)
Komplexität mittel
Jahr 1990-1999
Hersteller The Gamers, haben die Regeln online!
Info-URL Grognard

Inhalt

Ich zitiere die Rückseite der Box:

In 1800, the situation for France was grim. The Second Coalition refused Bonaparte’s peace offer; the Egyptian campaign had been a costly failure, and fiscal neglect had devastated the French armies. Secretly, Napoleon ordered the creation of an Army of the Reserve to strike back.

The Battle of Marengo was the culmination of a sweeping plan of maneuver which carried the mark of Bonaparte’s brilliance. Massena defended Genoa, tying down Austrian strength and attentions, while Napoleon crossed the Alps in the Austrian rear. The Austrians under Melas turned and attacked Bonaparte along the Bormida River near the village of Marengo.

Marengo opened with an Austrian attack. After a successful turning movement, the French army gave way and all but routed. It was then that Desaix’s fresh troops arrived and were able to win the day.

Using the newly streamlined Napoleonic Brigade Series rules, Marengo captures the flavor and flair of an age when Glory was tangible. Here are the formations, tactics, cavalry charges, and leadership & command in their full Napoleonic glory. As an added plus, the Battle of Marengo itself lends a unique combination of manageable size and high drama.

Meine Meinung

Erstaunlich wenig Counter. Macht das Spiel vermutlich übersichtlich. Andererseits ist zu jeder Einheit ein Buchführungszettel nötig, der die Kampfstärke nachführt. Hm.

Dann das sehr freie Kommandosystem, welches ich unbedingt mal ausprobieren muß. Das ist eher was für eingefleischte und eher historisch orientierte Cosimmer, die den Frust als Spielelement genießen, statt ihn wegzuschummeln.

Fazit

Sehr interessant und wohl auch nicht übermäßig schwierig, scheint’s. Muß unbedingt gespielt werden, vor allem schon wegen der Kommandoregeln. IIRC wurde für die “La Bataille” Serie von Clash of Arms von Fans auch versucht, so etwas nachzubildern.

Advertisements
Both comments and trackbacks are currently closed.
%d Bloggern gefällt das: